Bundeseigene Autobahn GmbH: Überhöhte Gehälter und ein pompöser Empfang

Bundeseigene Autobahn GmbH: Überhöhte Gehälter und ein pompöser Empfang

von befla

Der Aufsichtsrat der bundeseigenen Gesellschaft für den Unterhalt der Autobahnen hat offenbar schwere Mängel in der Arbeit der Geschäftsführung festgestellt. Wie das Magazin „Spiegel“ berichtet, soll das Gremium deshalb am vergangenen Freitag die Entlastung verweigert und der für Finanzen zuständigen Geschäftsführerin Anne Rethmann sowie ihren beiden Kollegen Stephan Krenz und Gunther Adler eine Rüge erteilt haben.

Dem Bericht zufolge haben externe Sonderprüfer festgestellt, dass mehrfach Führungskräfte mit überhöhten Gehältern eingestellt worden seien. „Vorgaben des Aufsichtsrats sind in den Verträgen nicht umgesetzt, sondern verändert worden“, sagte ein Mitglied des Kontrollgremiums dem Magazin. Zudem soll ein Neujahrsempfang derart pompös gefeiert worden sein, dass die Aufsichtsräte nicht daran teilnahmen.

Die Politiker im Aufsichtsrat bestellten dem Bericht zufolge den zuständigen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vergangene Woche zu einem Krisengespräch ein. Scheuer soll versprochen haben, er werde mit der Geschäftsführung reden. Das Verkehrsministerium erklärte, der Aufsichtsrat habe Empfehlungen der Sonderprüfer zur Kenntnis genommen, wie „solche Vorgänge in Zukunft verhindert werden“ könnten. Und weiter: Die Entlastung der Geschäftsführung sei für die Aufsichtsratssitzung im November vorgesehen.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar