Michaela Wiegel

Debatte nach Messerangriff: Wo war die Polizei in der Rue Nicolas Appert?

von befla

Der französische Präsident hat zu dem Messerangriff vor dem früheren Redaktionsgebäude der Wochenzeitung „Charlie Hebdo“ in Paris bislang geschwiegen. Der ehemalige Regierungschef Manuel Valls appellierte an die Verantwortlichen, angesichts der Herausforderung durch den Islamismus nicht zu resignieren. „Unsere Gesellschaft ist erschlafft, wir haben uns an die Gewalt und an einen virulenten Antisemitismus in den sozialen Netzwerken gewöhnt. Ich rufe zu einem Gesinnungswandel auf“, sagte Valls, der während der Terrorwelle in den Jahren 2015 und 2016 Verantwortung trug.

„Wir müssen den Feind klar benennen: den Islamismus, den Salafismus, die Muslimbrüderschaft“, forderte Valls. Im Elysée-Palast heißt es, am Freitag werde Emmanuel Macron in einer Rede seine künftige Strategie angesichts des „islamischen Separatismus“ darlegen.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar