Erster Saisonsieg für Landesliga-Herren – Saisonstart für Herren 2

von befla

Nach der knappen Niederlage am ersten Spieltag führte die Reise am zweiten Spieltag wieder an die Schweizer Grenze. Auch ohne Trainer Tarek Jürgens wollte die Mannschaft gegen den VC Weil II den ersten Sieg einfahren. Der Plan schien zu Beginn auch gut aufzugehen. Mit druckvollen Aufschlägen gelang es die gegnerische Annahme immer wieder zu Fehlern zu zwingen. Die eigene Annahme blieb dabei stabil und ermöglichte ein variables Angriffsspiel. In der Folge konnten die Haslacher die ersten beiden Sätze mit 25:18 und 25:20 für sich entscheiden. Im dritten Satz fanden die Gastgeber besser ins Spiel und das Spiel verlief ausgeglichen. Zwar konnte sich das VCH-Team Matchbälle erspielen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Stattdessen konnte Weil mit dem 31:29 nach Sätzen auf 1:2 verkürzen. Im vierten Satz fanden die Haslacher dann aber wieder zurück zum Spiel der ersten beiden Sätze. Mit 25:15 konnte dieser Durchgang gewonnen werden und der erste „Dreier“ gefeiert werden.

Am kommenden Sonntag genießen die Haslacher Herren dann zum ersten Mal Heimrecht. Ab 11 Uhr treffen sie in der Eichenbach-Sporthalle auf Alemannia Zähringen und den bislang ungeschlagenen Tabellenführer VC Müllheim.

Für Haslach spielten: Andreas Halter, Robin Hommel, Niko Jäckle, Daniel Kindler, Max Schaffner, Marc Scherer, Oliver Voß, Felix Wölfle

Mit anderen Zielen ging die zweite Mannschaft in ihren Saisonstart. Für die meisten Spieler war es der erste Liga-Spieltag überhaupt und so waren Aufregung und Nervosität zu Beginn spürbar. Coach Reinhard Bergmann gab deshalb von vorn herein die Devise aus, Spielpraxis und Wettkampferfahrung zu sammeln und daraus zu lernen. Gegen Gastgeber Kappelrodeck merkte man dann auch, dass diese über mehr Spielerfahrung und auch ein ausgeprägteres Spielsystem verfügen. Mit 25:10, 25:12 und 25:7 ging dieses Spiel 0:3 verloren. Auch im zweiten Spiel gegen Volleystars Kaiserstuhl war die Fehlerquote im Haslacher Spiel zu hoch, um einen Satzerfolg zu erreichen. Die Mannschaft steigerte sich zwar von Satz zu Satz, das 0:3 (8:25, 11:25, 13:25) war jedoch nicht zu verhindern.

Bereits am kommenden Samstag steht die nächste Möglichkeit an, den Lernprozess fort zu setzen. In Emmendingen treffen die Haslacher dann auf die SG BEG United und den VC Offenburg.

Für Haslach II spielten: Johhanes Aberle, Julius Eitel, Hannes Erhardt, Simon Harner, David Keller, Noah Münch, Simon Ringwald, Jan Schöner, Marco Streif, Jakob Ziehms

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar