Hornberg: Das Hornberger Schießen wird nicht aufgeführt – Lahrer Zeitung

von befla

„Wir werden das Hornberger Schießen in 2020 nicht aufführen können. In dem Stück gibt es eine Reihe von Szenen, die mit Sicherheitsabstand oder Maske nur schwer umsetzbar sind – zumindest kurzfristig und ohne ausgiebig zu proben“, informiert Bossert in einer E-Mail. Proben sind nach den bisherigen Landesverordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nach wie vor verboten, zumindest für Amateurkulturschaffende, so der Vorsitzende. Wie geht es jetzt weiter? „Wir prüfen aber weiterhin die Möglichkeit eines Ersatzprogramms, um unseren Theaterfreunden vielleicht in kleinerem Umfang Kultur anbieten zu können. Das ist aber nicht ganz einfach, da die Rahmenbedingungen fluktuieren und teilweise nicht konsistent sind“, führt Bossert aus. So wird in den gesetzlichen Bestimmungen beispielsweise zwischen Außengastronomie und Restaurant, zwischen Autokinos und Kinos, jedoch nicht zwischen Saal- und Freilufttheatern unterschieden.

OrtenauTV abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar