Das Wasserkraftwerk Inga I in der Nähe des Dorfes Inga im Kongo.

Kongo will 14 Milliarden Dollar teuren Riesenstaudamm bauen

von befla

Das Wasserkraftwerk Inga I in der Nähe des Dorfes Inga im Kongo. ©dpa – Db Ulrike Koltermann/Archiv

Der Kongo hat mit zwei internationalen Konsortien einen Vorvertrag zum Bau eines rund 14 Milliarden Dollar (12 Milliarden Euro) teuren Riesenstaudamms abgeschlossen.

Die «Inga 3» genannte Aufstauung des Flusses Kongo soll eine Stromproduktion von bis zu 11.000 Megawatt ermöglichen – das entspräche rund acht Atomkraftwerken. Die siegreichen Bieter würden nun Machbarkeitsstudien und Untersuchungen zu den Auswirkungen auf die Umwelt durchführen, erklärte das kongolesische Präsidialamt.

dpa

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar