Mit Basilikum und Barschen: Geht so Urban Farming?

von befla

Die Gründer von ECF Farmsystems Nicolas Leschke (links) und Christian Echternacht (rechts)
Bild: Matthias Lüdecke

Mit einem ausgeklügelten System verbinden die beiden Gründer Nicolas Leschke und Christian Echternacht die Zucht von Barschen mit dem Anbau von Basilikum – mitten in Berlin. Kürzer kann der Transportweg zum Supermarkt kaum sein.

Nachts kommt der Spediteur. Etwa eine halbe Stunde dauert die Fahrt von der Farm bis zum Berliner Zentrallager von Rewe. Am nächsten Morgen steht in den Filialen der Stadt frisches Basilikum – made in Berlin.

Svea Junge

Backsteinfassaden säumen die Straße im Gewerbegebiet im Süden der Hauptstadt. Zwischen den hohen Mauern der alten Malzfabrik gibt ein mächtiger Torbogen den Blick in den Hof frei. Hinter einem kleinen Badesee an einer schmalen Zufahrt dringt gedämpftes Licht aus einem Gewächshaus. Schon beim Näherkommen kitzelt der intensive Duft des Basilikums in der Nase, sattes Grün leuchtet durch die Scheiben. Mittendrin steht Christian Echternacht, 46 Jahre, sportlich, die langen Koteletten ragen spitz in das Gesicht mit den dunklen, durchdringenden Augen. Gemeinsam mit Nicolas Leschke gründete er 2015 das Unternehmen „ECF Farmsystems“.

OrtenauTV abonnieren

Hinterlasse einen Kommentar