Motiv unklar: Polizei tötet Messer-Angreifer im Norden von Paris

Motiv unklar: Polizei tötet Messer-Angreifer im Norden von Paris

von befla

Polizisten haben am Mittwoch in einem nördlichen Pariser Vorort einen Angreifer getötet, der sie mit einem Messer bedroht hatte. Wie Polizeikreise der Deutschen Presse-Agentur bestätigten, habe der Mann versucht, die Beamten anzugreifen, die auf Fahrrädern unterwegs waren. Die Sicherheitskräfte gaben demnach mehrere Schüsse ab.

Der Mann wurde bei dem Vorfall in La Corneuve laut Medienberichten am Kopf und im Unterleib getroffen. Die Polizisten waren auf Patrouille, um die Einhaltung der strengen Ausgangsbeschränkungen zu kontrollieren, die wegen der Coronavirus-Pandemie verhängt wurden. Polizisten wurden demnach nicht verletzt. Die Identität des Angreifers und mögliche Hintergründe des Angriffs blieben zunächst offen.

In Frankreich ist die Furcht vor Terror immer noch hoch. Erst Anfang April gab es südlich von Lyon einen als Terroranschlag eingestuften Angriff. In den vergangenen Jahren starben mehr als 250 Menschen bei Anschlägen.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar