Nachbericht – Nachtwanderung mit Übernachtung auf der Kornebene 20.10.2018

von befla

Acht Teilnehmer der Ortsgruppe Wolfach fuhren am vergangenen Wochenende mit der OSB
nach Gengenbach, um am späten Nachmittag den Aufstieg zum Naturfreundehaus Kornebene in Angriff zu nehmen. Bei angenehmen spätherbstlichen Temperaturen führte der Weg durch Kastanienwälder und schmale Wege im Wechsel mit breiteren Waldwegen zum Naturfreundehaus Kornebene, wo die Truppe gerade noch im Hellen ankam. Nach Beziehen der Quartiere gab es zum Abendessen eine gute und reichlich bestückte Vesperplatte. Gegen 21 Uhr brach man zur Nachtwanderung auf den Mooskopf auf. Die rund drei Kilometer Wegstrecke konnte man durch das Mondlicht ohne Stirnlampen zurücklegen. Einziger Wermutstropfen: Vom Turm aus war durch den Nebel im Tal die Fernsicht leicht eingetrübt und eingeschränkt. Um 23 Uhr waren dann alle wieder im Nachtquartier zurück.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück bei Inversionswetterlage im T-Shirt erneut hoch zum Mooskopfturm, dieses Mal mit einem erheblich besseren Rundblick über die Region. Über den Kandelquerweg ging es bei immer wieder tollen Aus- und Weitblicken weiter nach Oberkirch, wobei sich der Nebel im Tal erst nach dem Mittag auflöste. Nach einer kurzen Einkehr fuhr man dann mit der OSB zurück ins Kinzigtal. Alle Teilnehmer waren sich einig, ein wunderschönes Wochenende erlebt zu haben und bedankten sich dafür bei Siegbert H. Armbruster, der auch für das kommende Jahr eine Neuauflage in Aussicht stellte.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar