Ringsheim: Land bezuschusst neues Ringsheimer Feuerwehrauto

Ringsheim: Land bezuschusst neues Ringsheimer Feuerwehrauto

von befla

Das Fahrzeug wird nun von der Gemeindeverwaltung europaweit elektronisch ausgeschrieben, die Beauftragung wird nach einer Vergleichsvorführung dann voraussichtlich im Oktober im Gemeinderat erfolgen. Anschließend müssen die Ringsheimer Feuerwehrleute aber noch lange warten. Die geschätzte Lieferzeit beträgt etwa 15 Monate. „Ich danke Landrat Frank Scherer, den Mitgliedern der Fahrzeugkommission unserer Feuerwehr unter Leitung von Kommandant Feist, dem beauftragten Fachbüro Wieseke aus Lahr und dem Kreisbrandmeister ganz herzlich für deren Einsatz für unseren Landeszuschuss sowie die passgenau Konfiguration des Fahrzeugs auf unsere Bedürfnisse“, freute sich Bürgermeister Pascal Weber. Er sehe darin eine Investition „in die Sicherheit der Gemeinde, der Betriebe, des Zak und der gesamten Region“. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Wehr unter anderem mit einer neuen Tragkraftspritze, komplett neuen Helmen und weiterer Schutzausrüstung ausgestattet, so die Mitteilung. Das neue Fahrzeug sei folglich „der nächste Schritt“, so Weber. Zudem aktualisieren er und seine Mitarbeiter derzeit noch den Feuerwehrbedarfsplan sowie das Thema „neues Feuerwehrhaus“. Dabei hoffen sie auf Ergebnisse der Machbarkeitsstudie bis zum Jahresende, um dann eine Standortentscheidung zu treffen und die konkreten Planungen zu beginnen. Das neue Feuerwehrauto, ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug), soll das bisherige ersetzen, das nach mehr als 25-jähriger Nutzung nicht mehr vollständig funktioniert. Das MLF wird überwiegend zur Brandbekämpfung eingesetzt.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar