Seelbach: So kann jeder tatkräftig mithelfen

Seelbach: So kann jeder tatkräftig mithelfen

von befla

Für einen älteren Herrn muss die Helferin zurzeit Essen zubereiten. Da der Mann nicht richtig kauen kann und das täglich gebrachte “Essen auf Rädern” daher nicht essen kann, kocht sie für ihn Grießbrei oder Pudding. Einige Menschen haben aber auch Angst, sich bei den Helfern anzustecken und haben den Service deshalb vorsorglich abbestellt. “Eine ältere Dame hatte große Angst vor Ansteckung. Sie wird jetzt von ihrer Tochter betreut”, erzählt die Helferin Margareta Reith. Sie leistet zurzeit nur Fahrdienste, fährt die Menschen zum Beispiel zum Arzt oder kauft für sie ein. Die Nachfrage nach den Einkaufsdiensten sei in den vergangenen Tagen stark gestiegen, erzählt Einsatzleiterin Ursula Cindric. Ein paar Stunden in der Woche reichen Daher startet die Nachbarschaftshilfe einen Aufruf: Es werden Helfer für das Einkaufen gesucht. Mitmachen kann jeder, der einige Stunden in der Woche für andere erübrigen kann und an einer sinnvollen Aufgabe interessiert ist. Die Dienstleistung läuft kontaktlos, der Einkauf wird vor der Tür abgestellt. Mit dem Ziel, alten Menschen bei den Dingen des alltäglichen Lebens zu helfen, Einsamkeit zu lindern und sozialen Halt zu geben, wurde die Nachbarschaftshilfe Seelbach als gemeinnütziger Verein gegründet. Die geschulten Helfer wollen Menschen unterstützen, damit sie den Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen können. Hilfsangebote für die hauswirtschaftliche Versorgung sichern die Lebensqualität. Ansprechpartner sind der Vorsitzende Helmut Patzelt, und Einsatzleiterin Ursula Cindric. Wer helfen möchte, kann sich bei ihnen im Büro in der Marktstr. 7 in Seelbach, unter Telefon 07823/25 40 oder 0151/41 20 64 76 oder per E-Mail an buero@nabahi-seelbach.de melden. Die Öffnungszeiten sind dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 11 Uhr.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar