Frank Sturm HSG Hanauerland

SG Freudenstadt/Baiersbronn – HSG Hanauerland – HSG Hanauerland

von befla

Die Entscheidung in der Aufstiegsrunde rückt immer näher.

Die Baiersbronner Murgtalhalle zu stürmen ist ein schwieriges Unterfangen, dies ist der HSG Hanauerland bereits bekannt. Sämtliche Gegner konnten bisher keine Punkte entführen. Dennoch braucht die Mannschaft von Björn Vahlenkamp ein Erfolgserlebnis.

Es wird sich zeigen, wie die Gastgeber ihre deutliche Schlappe (26:36) beim Tabellenführer SG Scutro verdaut hat. Natürlich hat man bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn auch die 23:27 Niederlage aus dem Hinspiel nicht vergessen. 50 Minuten spielte man in der Hanauerlandhalle auf Augenhöhe mit, musste dann aber die restliche Spielzeit mit 5:2 abgeben.

HSG-Torhüter Frank Sturm hatte einen Sahnetag erwischt und avancierte zum Player of the Match. Nur wenn jeder Puzzleteil wieder passt, wird die HSG Hanauerland in Baiersbronn bestehen können.

Im Fernduell mit der SG Scutro, welche beim ASV Ottenhöfen antreten muss, wird das Harz wohl in beiden Hallen eine entscheidende Rolle spielen. Die „harzfreien Zonen“ sind bei Handballern nicht beliebt und auch der ASV Ottenhöfen blieb bisher in der Schwarzwaldhalle unbeschadet.

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar