Sonnenfinsternis über der Ortenau: Der Mond hat nur ein bisschen geknabbert - Lahrer Zeitung

Sonnenfinsternis über der Ortenau: Der Mond hat nur ein bisschen geknabbert – Lahrer Zeitung

von befla

Die dritte Sonnenfinsternis, die der 26-Jährige bewusst miterlebt hat, war die unspektakulärste. “Im Gegensatz zu 2015, als sie zu mehr als zwei Drittel vom Mond verdeckt war, oder gar 1999, als sie komplett dahinter verschwand, wurde die Sonnenscheibe am Donnerstag bei uns nur ein bisschen angeknabbert.” Genauer: Dem Zentralgestirn “fehlte” in der Ortenau zur Mittagszeit rund ein Zehntel Fläche. Für Unbedarfte kaum bemerkbar. “Der Ausgangspunkt der Sonnenfinsternis war in Kanada. Das heißt, je weiter nördlich man war, desto größer war der vom Mond bedeckte Teil. In Hamburg beispielsweise waren es 17 Prozent.”

Dass in der Region überhaupt zu sehen sein würde, wie der Mond sich zwischen Sonne und Erde schiebt, war erst kurz vor Beginn des Naturschauspiels klar. Dach: “Eigentlich waren Wolken angesagt, doch die verzogen sich glücklicherweise rechtzeitig.” Der Schuttertäler war von 12.30 Uhr bis gegen 13.20 Uhr draußen. “Dann war alles wieder vorbei.”

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar