Vermeidbare 2:4 Niederlage des SVH gegen Renchen

Vermeidbare 2:4 Niederlage des SVH gegen Renchen

von befla

Ein guter Start führt noch nicht zum Sieg, dies musste der SV Haslach im Heimspiel gegen die Gäste aus Renchen lernen. Dabei begannen die Kinzigtäler druckvoll und erzielten die frühe 1:0 Führung, als Max Armbruster von der linken Seite über die Abwehr und Torhüter Ismail Akbas hinweg flankte und Markus Hansmann am langen Pfosten einköpfte. In der Folge gingen beide Teams ein hohes Tempo, wobei  Schiedsrichter Huber dazu beitrug, denn er ließ viele Tacklings ungeahndet. So auch als Mario Braig gefoult wurde, stattdessen pfiff er in der Folgeszene. Dies führte zu einem Freistoß für Renchen, der abgefälschte Ball kam zu Fabian Schoch, der in der 17. Minute zum 1:1 einköpfte. Pech hatte die Leukel-Truppe, als ein Schuss von Luka Schmieder auf der Torlinie gerettet wurde. Die Sicherheit des SVH in den Anfangsminuten ging zunehmend verloren, unnötiges Klein-Klein-Spiel und vermeidbare Ballverluste, dazu ein riskanter Ausflug von Torhüter Philipp Walter, der SV Renchen wurde immer stärker und war auch cleverer, allein mit der Chancenverwertung haperte es. Dabei hätte der auffälligste Spieler Frank Lübeke nach einer halben Stunde die Gästeführung erzielen müssen, als er freistehend neben das leere Tor semmelte, so blieb es beim glücklichen Unentschieden zur Pause.

Die zweite Hälfte begann mit einem Schreckmoment für den SVH, als Torhüter Walter einen hohen Ball nicht festhalten konnte und Marc Nigey zum Nachschuss kam, Doch Walter machte seinen Fehler wieder gut und warf sich in den Schuss und lenkte den Ball zur Ecke. Kurz darauf war er bei einem Schuss von Marven Maier ebenfalls zur Stelle. Keine Chance hatte er beim Strafstoß von Tufan Tasan zum 1:2 nach einem Rempler im Strafraum in Minute 67. Doch nur eine Minute später war der SVH wieder da, als Mario Braig über rechts in Szene gesetzt wurde und durch einen Schuss in die lange Ecke den Ausgleich erzielte. Die Vorentscheidung fiel in der 74. Minute, als eine weite Flanke in der Entstehung nicht unterbunden wurde und Albert Ostertag aus klarer Abseitsposition die erneute Gästeführung erzielte. Als Joel Silzer nur drei Minuten später in der gegnerischen Hälfte den Ball verlor wurde Fabian Schoch mit einem weiten Ball auf die Reise geschickt und erzielte den 2:4 Endstand. Trainer Leukel war ernüchtert, denn das war die bisher schlechteste Halbzeit, die der SVH in der bisherigen Saison zeigte. Es ist genügend Luft nach oben, jetzt wartet das Derby in Hornberg.

 

Die Reserve machte es heute besser und fuhr gegen Renchen II mit 7:1 eine tollen Kanter-Sieg ein. 

Toschützen: (8′, 60′) Kevin Haller| (27′, 49′, 72′, 85′) Francesco Bochicchio | (58′) Mark Bork

OrtenauTV abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar